Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Soziale Verantwortung

Nachhaltiges Denken und Handeln ist Teil unserer Unternehmensphilosophie.

Gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung

Unsere Gesellschaft ist sowohl im ökologischen Bereich als auch in sozialen, technologischen und politischen Fragen mit grossen Herausforderungen konfrontiert. Es ist die Aufgabe aller, ihre gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung wahrzunehmen und einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft zu leisten. Die LGT tut das in unterschiedlichen Bereichen.

Umweltbelastung, Klimawandel, Staatsschulden und eine drastische Sparpolitik belasten den demokratischen Zusammenhalt und gehen den Gesellschaften an die Substanz. Doch die Alarmsignale scheinen mittlerweile auf nationaler und internationaler Ebene angekommen zu sein. Das Thema Nachhaltigkeit spielt in der öffentlichen Debatte eine immer grössere Rolle.

Nachhaltigkeits-News der LGT

Klimaschutz fängt beim Einkauf an

18.10.2018

Klimaschutz fängt beim Einkauf an

Beim Thema "Foodwaste" spielen die Schweizer ganz vorne mit. Warum ihre prallvollen Kühlschränke auf Klimabilanz und Geldbeutel drücken. 

Mehr lesen

Auf Sand gebaut: versteckter Krisenherd der Weltpolitik

02.08.2018

Auf Sand gebaut: versteckter Krisenherd der Weltpolitik

Klimawandel, Wasserknappheit und Plastikmüll im Meer werfen derzeit hitzige Diskussionen auf. Doch über die Sand-Kriege, spricht noch niemand.

Mehr lesen

KMU-Finanzierung: Wenn Mikro zu klein wird

07.06.2018

KMU-Finanzierung: Wenn Mikro zu klein wird

Mikrofinanzierung ist in Entwicklungs- und Schwellenländern etabliert. Doch entwickeln sich Kleinstbetriebe zu KMU, fehlt oft die passende Finanzierungsform.

Mehr lesen

EU Aktionsplan Nachhaltigkeit

11.05.2018

Was taugt der EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums?

Die EU-Kommission hat Anfang März 2018 ihren "Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums" vorgelegt. Bis Ende September sollen erste Massnahmen umgesetzt werden. Zeit, einige davon unter die Lupe zu nehmen.

Mehr lesen

Michael Gerber zeigt auf, welche Massnahmen von der Finanzindustrie gefordert sind, um die Sustainable Development Goals umzusetzen – und welche Chance sich eröffnen.

19.04.2018

Sustainable Development Goals – Investmentchance oder Marketingtool?

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind ein neues „Buzz word“ in der Finanzindustrie. Es gibt kaum eine Bank oder einen Asset Manager, die nicht eine Lösung rund um die SDGs anbieten. Sind SDGs die neue Nachhaltigkeit?

Mehr lesen

Die bittere Wahrheit hinter der süssen Schokolade

22.02.2018

Die bittere Wahrheit hinter der süssen Schokolade

1906 erschienen zum ersten Mal Berichte über Sklavenarbeit auf Kakaobetrieben in Sao Tomé. Gemäss dem britischen Journalisten Henry Nevinson starben damals jährlich rund 20 Prozent der Arbeiter wegen der schlechten Arbeitsbedingungen. Vieles hat sich seither verändert, doch sklavereiähnliche Zustände gehören auch heute auf vielen Plantagen zum Alltag. Es wird Zeit, dass Investoren gegensteuern.

Mehr lesen

Björn Grindberg (Climate-KIC) erklärt im Interview warum es sich lohnt, innovative Geschäftsmodelle rund um das Thema Klimawandel zu fördern.

21.12.2017

Starting up Klimarettung: Wie junge Unternehmen den Klimaschutz zum Zukunftsmarkt machen

Wer zukunftssicher investieren will, legt sein Geld nachhaltig an. Klima- und Ressourcenschutz, nachhaltige Mobilität, Energieerzeugung und die grüne Veränderung unserer Lebensstile sind keine Modetrends mehr, sondern ökonomische Wachstumsfelder der Zukunft. Zahlreiche junge Unternehmen verbinden deshalb neue Geschäftsideen mit innovativen Nachhaltigkeitskonzepten.

Mehr lesen

Franziska Raff zeigt auf, welche Möglichkeiten Private-Equity-Investoren haben, nachhaltige Entwicklungen zu unterstützen.

19.12.2017

Private Equity kann massgeblich dazu beitragen, Nachhaltigkeitsaspekten Geltung zu verschaffen

Die Private-Equity-Industrie wird eher selten als ein Treiber für die Integration von Nachhaltigkeitskriterien in Unternehmen wahrgenommen. Womit übersehen wird, welche Möglichkeiten Private-Equity-Investoren haben, um nachhaltige Entwicklungen zu unterstützen – und dass sie diese auch oft nutzen. Ein Beispiel.

Mehr lesen

Oliver Karius zeigt auf, wie Impact Investments Anlagestrategie und Stiftungszweck in Einklang bringen und neben einer finanziellen auch eine soziale Rendite erwirtschaften.

14.12.2017

Können Stiftungen ihrem Zweck auch in der Vermögensanlage treu bleiben?

Während gemeinnützige Stiftungen die Verwendung ihrer Mittel in ihren Statuten festlegen müssen, sind sie bei der Verwaltung ihrer Stiftungsvermögen relativ frei und können diese unter Umständen entgegen ihrem Stiftungszweck investieren. So war beispielsweise die Alfred-Nobel-Stiftung in Fonds investiert, die an mehreren europäischen und US-amerikanischen Rüstungsfirmen beteiligt sind. Mit einer geeigneten Anlagestrategie können derartige Interessenskonflikte vermieden werden – teilweise sogar mit besseren Renditen.

Mehr lesen

Alexander Zanker zeigt auf, worauf man bei Nachhaltigkeitsbewertungen achten muss.

12.12.2017

Warum es sich lohnt, Nachhaltigkeitsbewertungen genau zu analysieren

Viele Firmen berichten heute sehr ausführlich über ihre Initiativen und ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit, und sind hier natürlich bestrebt, sich möglichst gut darzustellen. Ein objektiveres Bild geben Bewertungen, die von externen Dritten angeboten werden. Doch was bewerten diese, wie aussagekräftig und wie vergleichbar sind sie? Es lohnt sich, Nachhaltigkeitsbewertungen zu analysieren.

Mehr lesen

Nachhaltiges Engagement in der Finanzbranche

Um die vielfältigen Herausforderungen zu bewältigen, braucht es nicht nur eine gute Politik, welche die notwendigen gesetzlichen und regulatorischen Veränderungen umsetzt. Auch die Wirtschaft muss nachhaltig handeln und ihren Beitrag leisten – durch strukturelle Anpassungen und technologische Innovationen. Die Finanzbranche kann als Investor und Anlageberater in der Kapitalallokation eine wichtige Rolle im notwendigen Transformationsprozess einnehmen.

((Video)) https://player.vimeo.com/video/156402149

Die Balance zwischen Gesellschaft und Natur ist aus dem Gleichgewicht geraten. Auf dem Weg zurück zu einer nachhaltigeren Welt braucht es das Engagement aller. Die LGT will sich aktiv in die Nachhaltigkeitsdiskussion einbringen – und hat sich bis 2020 klare Ziele gesetzt.

Was Nachhaltigkeit bei der LGT bedeutet

Die LGT setzt sich seit Langem mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander. Nicht zuletzt aufgrund unserer besonderen Eigentümerstruktur agieren wir seit jeher langfristig und ganzheitlich und nehmen dabei unsere gesellschaftliche und ökologische Verantwortung auf verschiedenen Ebenen wahr. 2014 haben wir diverse Nachhaltigkeitsziele definiert, die wir bis zum Jahr 2020 erreichen möchten.

Die Balance zwischen Gesellschaft und Natur ist aus dem Gleichgewicht geraten. Auf dem Weg zurück zu einer nachhaltigeren Welt braucht es das Engagement aller. Die LGT will sich aktiv in die Nachhaltigkeitsdiskussion einbringen - und hat sich bis 2020 klare Ziele gesetzt.

Unternehmerische Verantwortung wahrnehmen – im Einklang mit den UNO-Entwicklungszielen

Die UNO hat im Herbst 2015 die Agenda 2030 verabschiedet, der alle Mitgliedsstaaten zugestimmt haben. Kernelement dieser Zielsetzung sind 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, die sich in einem ausgewogenen Verhältnis auf die Bereiche Wirtschaft, Soziales und Ökologie erstrecken. Zum ersten Mal werden damit Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung in einer Agenda zusammengefasst. Die UNO kann diese Ziele aber nur erreichen, wenn alle Akteure ihren Beitrag leisten: die Staaten, die Wirtschaft, lokale Gemeinschaften aber auch jeder einzelne.

Die LGT will ihren Beitrag zum Erreichen dieser nachhaltigen Ziele leisten – sei es im Bankbetrieb selbst oder im Anlagegeschäft. Auch unsere Privatkunden möchten wir dabei unterstützen, dass sie das Thema Nachhaltigkeit besser verstehen und nachvollziehen können, wie nachhaltig ihre Anlageinstrumente und Portfolios sind.

Nähere Ausführungen zu den Uno-Entwicklungszielen

LGT Zielsetzungen 2020

Nachhaltiges Wirtschaften

  • Wir wollen eine der führenden Privatbanken sein, die Nachhaltigkeitskriterien in ihre Produktpalette und ihre Geschäftstätigkeit integrieren.
  • Wir wollen bei unserer Anlagetätigkeit in allen Assetklassen Nachhaltigkeitskriterien einbeziehen.

Nachhaltiges Wirtschaften

  • Wir wollen eine der führenden Privatbanken sein, die Nachhaltigkeitskriterien in ihre Produktpalette und ihre Geschäftstätigkeit integrieren.
  • Wir wollen bei unserer Anlagetätigkeit in allen Assetklassen Nachhaltigkeitskriterien einbeziehen.

Engagement für Gesellschaft und Mitarbeitende

  • Wir wollen uns verstärkt für eine positive Entwicklung der Gesellschaft engagieren.
  • Wir wollen dazu beitragen, die Armut in der Welt weiter zu verringern.
  • Wir wollen zu den führenden Arbeitgebern gehören.

Engagement für Gesellschaft und Mitarbeitende

  • Wir wollen uns verstärkt für eine positive Entwicklung der Gesellschaft engagieren.
  • Wir wollen dazu beitragen, die Armut in der Welt weiter zu verringern.
  • Wir wollen zu den führenden Arbeitgebern gehören.

Klima- und Ressourcenschutz

  • Wir wollen bis 2020 80 Prozent erneuerbare Energien einsetzen.
  • Wir wollen ein systematisches Lieferanten-Risikomanagement etablieren.
  • Wir wollen die CO2 -Emissionen auch im Kerngeschäft erheben und ausweisen.

Klima- und Ressourcenschutz

  • Wir wollen bis 2020 80 Prozent erneuerbare Energien einsetzen.
  • Wir wollen ein systematisches Lieferanten-Risikomanagement etablieren.
  • Wir wollen die CO2 -Emissionen auch im Kerngeschäft erheben und ausweisen.

Konkrete Umsetzung der LGT Zielsetzungen

Mit unseren Zielsetzungen leisten wir einen Beitrag zu 16 der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO. In den vergangenen Jahren haben wir bereits einige Meilensteine unserer Zielsetzungen 2020 erreicht. Dies spornt uns an, in den jeweiligen Bereichen ambitionierte Ziele zu definieren und entsprechende Massnahmen umzusetzen.

Mit unseren Zielsetzungen leisten wir einen Beitrag zu 16 der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO. In den vergangenen Jahren haben wir bereits einige Meilensteine unserer Zielsetzungen 2020 erreicht. Dies spornt uns an, in den jeweiligen Bereichen ambitionierte Ziele zu definieren und entsprechende Massnahmen umzusetzen.

Nachhaltiges Wirtschaften

  • Ethik und Integrität im Geschäft
  • Verankerung von Nachhaltigkeitskriterien in Compliance-Prozess
  • Datensicherheit und -schutz
  • Bekämpfung von Geldwäscherei, Korruption und Terrorismusfinanzierung
  • Einbezug von ESG-Kriterien in direkte Investments, Private Equity und teilweise in Hedge-Fond-Lösungen
  • Anbieten von Impact-Lösungen mit LGT Impact

Nachhaltiges Wirtschaften

  • Ethik und Integrität im Geschäft
  • Verankerung von Nachhaltigkeitskriterien in Compliance-Prozess
  • Datensicherheit und -schutz
  • Bekämpfung von Geldwäscherei, Korruption und Terrorismusfinanzierung
  • Einbezug von ESG-Kriterien in direkte Investments, Private Equity und teilweise in Hedge-Fond-Lösungen
  • Anbieten von Impact-Lösungen mit LGT Impact

Engagement für Gesellschaft und Mitarbeitende

  • Stakeholder-Dialog Auszeichnung zum «Top Employer» in der Schweiz und in Liechtenstein
  • Employee-Volunteering-Programm (EVP)
  • Unterstützung sozialer Organisationen in Liechtenstein
  • Drink & Donate
  • Unterstützung benachteiligter Menschen durch LGT Venture Philanthropy und LGT Impact

Engagement für Gesellschaft und Mitarbeitende

  • Stakeholder-Dialog Auszeichnung zum «Top Employer» in der Schweiz und in Liechtenstein
  • Employee-Volunteering-Programm (EVP)
  • Unterstützung sozialer Organisationen in Liechtenstein
  • Drink & Donate
  • Unterstützung benachteiligter Menschen durch LGT Venture Philanthropy und LGT Impact

Klima- und Ressourcenschutz

  • LGT Aktienfonds weisen ökologischen Fussabdruck aus
  • Grüne Energie: hauseigene Photovoltaikanlagen
  • Niederlassungen Genf und Zürich: Minergie-Standard
  • Kompensation der CO2 -Emissionen im Betrieb
  • Systematische Lieferantenaudits und Entwicklung neuer Prüfprozesse

Klima- und Ressourcenschutz

  • LGT Aktienfonds weisen ökologischen Fussabdruck aus
  • Grüne Energie: hauseigene Photovoltaikanlagen
  • Niederlassungen Genf und Zürich: Minergie-Standard
  • Kompensation der CO2 -Emissionen im Betrieb
  • Systematische Lieferantenaudits und Entwicklung neuer Prüfprozesse
Nachhaltiges Investieren bei der LGT

Nachhaltiges Investieren bei der LGT

Als Vermittler zwischen Anlegern und kapitalsuchenden Unternehmen und Organisationen können sich Finanzinstitute dafür engagieren, dass Kapital nachhaltig investiert wird, sowohl unter ökologischen als auch unter sozialen Gesichtspunkten. Sie bedienen damit auch ein steigendes Interesse ihrer Kunden. Die Mehrheit der institutionellen Anleger sind mittlerweile davon überzeugt, dass nachhaltiges Investieren dazu beiträgt, die risikoadjustierte Rendite zu steigern. Und auch für Privatanleger werden nachhaltige Anlagen immer wichtiger. Viele Anleger möchten keine Unternehmen mehr in ihren Anlageportfolios haben, die in kontroverse Aktivitäten involviert sind oder die Umwelt verschmutzen.

Nachhaltiges Wirtschaften ist der LGT wichtig.

Nachhaltiges Wirtschaften bei der LGT

Verantwortungsbewusste und nachhaltige Unternehmensführung ist für die LGT eine unabdingbare Voraussetzung, um das Vertrauen von Kunden und Mitarbeitern, aber auch des Eigentümers und weiterer Anspruchsgruppen zu erhalten und stärken. Wir sehen uns in der Verantwortung, unsere gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung wahrzunehmen, auf soziale und ökologische Folgen unserer Geschäftstätigkeit zu achten und unseren Mitarbeitenden ein attraktives, sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zu bieten. Im Geschäftsbetrieb achten wir auf eine nachhaltige, schonende Nutzung der Ressourcen und leisten unseren Beitrag zum Klimaschutz. Ausserdem halten wir unsere Lieferanten dazu an, nachhaltig zu produzieren.

 Die LGT kommt ihrer sozialen Verantwortung durch nachhaltiges Denken und Handeln nach.

Nachhaltiges Denken bei der LGT

Ein Unternehmen sollte sich nicht nur auf die Gewinnmaximierung fixieren. Denn langfristig können sie nur in einer gesunden Gesellschaft florieren. Die LGT kommt ihrer gesellschaftlichen und unternehmerischen Verantwortung durch nachhaltiges Denken und Handeln nach, sie versucht, der Gesellschaft etwas zurückzugeben, sie geht sorgsam mit den natürlichen Ressourcen um und leistet ihren Beitrag zum Klimaschutz. Damit dieser Beitrag möglichst wirksam ist, pflegen wir den regelmässigen Austausch mit verschiedenen Anspruchsgruppen - mit Kunden, Eigentümer und Mitarbeitenden, aber auch mit Behörden, Lieferanten, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft.

Verantwortung durch nachhaltiges Denken und Handeln nach
Der LGT Nachhaltigkeitsbericht

LGT Nachhaltigkeitsbericht

In unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht, der die Jahre 2015 und 2016 abdeckt, zeigen wir auf, welche Ziele wir uns im Bereich Nachhaltigkeit gesetzt haben, mit welchen Mitteln wir diese erreichen möchten und welche Anstrengungen wir in den vergangenen beiden Jahren unternommen haben, um unseren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

LGT Nachhaltigkeitsbericht 2015 bis 2016 (PDF)

LGT Nachhaltigkeitsbericht 2013 bis 2014 (PDF)

LGT Nachhaltigkeitsbericht 2010 bis 2012 (PDF)

Helfer des LGT Employee Volunteering Program

Freiwilliges Engagement für die Gemeinschaft

Mit dem Employee Volunteering Program ermöglicht die LGT ihren Mitarbeitenden, sich in verschiedenen Organisationen gemeinnützig zu engagieren.

Employee Volunteering Program

Mitgliedschaften und Partnerschaften

Um einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten, engagieren wir uns in zahlreichen internationalen Organisationen und Verbänden. Unsere wichtigsten Mitgliedschaften finden Sie hier:

Kontakt

Haben Sie Fragen oder sind auf der Suche nach weiteren Informationen? Setzen Sie sich mit uns in der Verbindung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Head Group Sustainability Management
Ursula Finsterwald
Tel. +423 235 2831
E-Mail

 

LGT Media Relations
Christof Buri
Head Group Marketing & Communications
Tel. +423 235 2303
lgt.media@lg

Sind Sie Journalist und haben Fragen oder sind auf der Suche nach weiteren Informationen? Setzen Sie sich mit uns in der Verbindung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

LGT Media Relations
Christof Buri
Head Group Marketing & Communications
Tel. +423 235 2303
lgt.media@lgt.com

Group Sustainability Manager