Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

Diplomatie mit Stil: Chinas Modetraditionen

12. März 2020

Lesezeit: 10 Minuten

von Frank Schröder, Gastautor

Nancy Zhang Mode Kultur China

Wo man an Beerdigungen weiss trägt: Ein Interview mit Nancy Zhang über chinesische Mode, Designer und kulturelle Wertschätzung.

Sie publiziert in Europa, Japan und den USA – als eine von wenigen Chinesinnen hat die Illustratorin Nancy Zhang es geschafft, sich eine internationale Karriere in der Modebranche aufzubauen. Geboren und aufgewachsen ist sie in Tianjin, einer Stadt im Nordosten Chinas, nur zwanzig Minuten mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Peking entfernt. 

Wir haben uns mit ihr getroffen, um zu verstehen, was Chinas Modewelt beschäftigt und welche Kleidungsstile kulturelle Wertschätzung ausdrücken.

Ich verfolge Ihre Mode- und Illustrationsarbeiten schon lange. Wie kamen Sie eigentlich in die Modebranche? 

Eigentlich war es Zufall. Ich habe an der Filmakademie in Peking Animation studiert und bin dann als Konzeptkünstlerin zu einer Filmfirma nach Berlin gekommen. Als ich anfing, selbständig zu arbeiten, begann ich als Nebenprojekt meinen Kleidungsstil selbst zu illustrieren. Das wurde unglaublich populär und gab mir die Möglichkeit, weiterhin als Illustrator zu arbeiten.

Sie leben derzeit in Europa. Welche kulturellen Werte aus China beeinflussen noch immer Ihre Stilwahl und Mode-Illustrationen?

Nancy Zhang Lifestyle China Fashion Mode
Dramatisches Make-up aus der Tang-Dynastie.

In Bezug auf Stil hat China eine lange Geschichte und viele alte Traditionen. Was mir an diesen langen Traditionen besonders gefällt, ist, wie episch und dramatisch chinesische Designkonzepte im Vergleich zum Beispiel zur japanischen Kultur sind, die filigraner in ihrer Ästhetik ist. Zum Beispiel hatten Frauen damals vor 1000 Jahren während der Tang-Dynastie ein wirklich dramatisches Make-up. Sie trugen blutigen Lidschatten und andere rote Details. Wenn eine Frau schwitzte, wurde der Schweiss rot und es sah aus, als würde sie Blut schwitzen – chinesische Männer empfanden das als ziemlich sexy. Ausserdem trugen chinesische Frauen damals schon Männermode. Das sind Aspekte der chinesischen Kultur, die mich wirklich interessieren, auf die ich stolz bin und die definitiv meine Illustrationen beeinflussen.

Wie haben sich Mode und Geschmack in den letzten zehn Jahren verändert?

Seit der Markt geöffnet wurde, haben sich die Geschmäcker in China drastisch verändert. China ist ziemlich gut darin, andere Kulturen zu absorbieren und sie an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. In den letzten Jahren konnte man beobachten, wie sich chinesische Frauen immer mehr wie amerikanische Prominente kleideten. Aber die junge Generation hat heutzutage viel mehr Ego, deshalb wollen sie auch ihren eigenen Stil erschaffen. Ich würde sagen, es ist dieser neuen Generation zu verdanken, dass es gerade jetzt eine Art Renaissance der alten Kulturen und Bräuche gibt. In China sieht man zum Beispiel immer wieder junge Paare, die sich nach den chinesischen Elementen kleiden. Dieses Revival ähnelt der Popularität der Kimono-Traditionen in Japan.

Fashion Lifestyle China Nancy Zhang
Das Revival chinesischer Traditionskleider ähnelt der Popularität der Kimono-Traditionen in Japan, so Nancy Zhang.

Apropos Marken, welche Designer liegen derzeit im Trend? Mit welchen Brands kann man sich im Moment profilieren?

Ich möchte einige meiner persönlichen Favoriten und Freunde unter den aufstrebenden Designermarken vorstellen. Zum einen ist da Percy Lau, ein Accessoire-Designer aus Hongkong. Stars auf der ganzen Welt tragen ihre Sonnenbrille. Dann gibt es Angel Chen. Sie kombiniert futuristische Sport- und Strassenkleidung wie Kapuzenpullover mit traditionellen Elementen. Besonders gefallen mir die Stücke mit den eleganten Stickereien. Wenn Sie auf elegantes, aber avantgardistisches Design stehen, sollten Sie auch die Marke Deepmoss im Auge behalten. Meine andere Freundin Min Wu konzentriert sich auf trendige Streetwear-Designs mit chinesischen Funky-Elementen.

China Style Lifestyle Nancy Zhang
Leger, sportlich, elegant und verträumt: Zhang spielt gerne mit Stilen und Traditionen.

Gibt es in China bestimmte Regeln für Mode?

Ich würde nicht sagen, dass es ein bestimmtes Regelwerk gibt, da die ländlichen Gegenden Chinas und die grossen Städte noch immer sehr unterschiedlich sind. Aber die abgelegenen Gebiete werden immer mehr von Social Media geprägt, und viele Blogger kommen vom Land. Einige von ihnen werden zu Top-Influencern und beeinflussen heute sogar Grossstädter, die sich immer mehr nach einem idyllisch-ländlichen Lebensstil sehnen.

Und für Geschäftstreffen?

China und Amerika haben eine sehr ähnliche Geschäftsmentalität, während Europas Geschichte des Adels eine Reihe von Formalitäten in den Geschäftskontext mitbringt. Diese neuen Industrien in China –insbesondere die High-Tech-Industrie – sind viel eher zielorientiert als formell. Wie man sich kleidet, ist nicht zentral. Trotzdem kleiden sich in Shanghai, wo die Finanz- und Modeunternehmen meist ansässig sind, die Leute schick und sehr geschmackvoll.

Sie würden also sagen, dass Shanghai die Modehauptstadt ist?

Daran gibt es keinen Zweifel. Früher war Shanghai der Konzessions- und Wirtschaftshafen vieler fremder Länder, also hat es sich den europäischen Regeln sehr stark angepasst. Aber Chengdu ist heute auch ziemlich entwickelt, und die Leute geniessen dort einen anspruchsvolleren Lebensstil. In der Hauptstadt konzentriert Peking die meisten Ressourcen. Die Menschen, die in der Hauptstadt arbeiten und leben, sind jedoch echt gestresst und arbeiten zu viel. Die Mehrheit der Leute dort hat im Grunde keine Zeit, sich um Lebensqualität zu kümmern.

Nancy Zhang China fashion
"Shanghai hat sich den europäischen Regeln sehr stark angepasst."

Traditionelle chinesische Kleidung erzählt die Geschichte der Entwicklung der chinesischen Zivilisation. Wie wird es wahrgenommen, wenn Leute aus dem Westen traditionelle chinesische Kleidung tragen? Ist das unhöflich oder zeigt es kulturelle Wertschätzung?

Ich denke, die Chinesen freuen sich, das zu sehen. Wir sind wirklich stolz auf unsere traditionelle Mode und unsere alte Kultur. Wenn Touristen unsere traditionelle Kleidung tragen, fühlen wir uns geschätzt.

Haben Sie eine Lieblingstracht?

Meine Favoriten sind aus der Tang-Dynastie. Sie sind aus fliessenden Stoffen und es ist leicht, sich darin zu bewegen. Sie sind stark beeinflusst von Indien und dem Nahen Osten. Frauen genossen damals viel Freiheit und mussten in ihren Kleidern reiten oder auf die Jagd gehen können, daher war diese Kleidung sehr praktisch und überhaupt nicht konservativ. Damals waren chinesische Frauen den Männern gleichgestellt und durften sich sogar scheiden lassen.

Und nicht zuletzt: Wie kann man bei chinesischen Feierlichkeiten wie einer Hochzeit oder dem chinesischen Neujahrsfest seine Gastgeber beeindrucken?

Fügen Sie einen Alt-Text hinzu
Weiss ist die Farbe der Trauer.

Das ist eine gute Frage, denn das ist ganz anders als überall sonst. In der chinesischen Philosophie stehen fünf Farben für die fünf Elemente – Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall. Das Element Feuer ist das wichtigste, denn ohne die Sonne gibt es kein Leben. Seine Farbe ist Rot. Sie ist die mächtigste und wichtigste Farbe in der chinesischen Tradition und symbolisiert Glück; bei Beerdigungen ist sie streng verboten. Es ist auf eine Art das Gegenteil von Europa, wo in der christlichen Tradition die Farbe Rot mit Feuer und der Hölle, der Sünde und dem Teufel verbunden ist. Für das neue Jahr, für Feiertage oder Familienfeiern kleiden sich viele in Rot. Weiss hingegen ist die Farbe, die oft bei Beerdigungen verwendet wird. Dennoch haben die meisten jungen Paare heutzutage eine Hochzeit mit westlich anmutender Kleidung, bei der die Braut weiss trägt.

Bilder: Pickledthoughts
Titelbild: Sheng

Multitalent

Nancy Zhang ist eine Illustratorin, die in Tokio, Berlin und Peking lebt. Ihre Arbeiten hat sie in den Kunstbüchern L'Oiseau Rouge und Street Impressions sowie in verschiedenen Modemagazinen und Websites veröffentlicht.

Mehr vom LGT Online Magazin?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und erhalten per Newsletter regelmäßig das Aktuellste vom LGT Online Magazin.
Newsletter abonnieren