Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT ehrt drei Liechtensteiner Organisationen für ihr soziales Engagement

1. Juli 2020

Der LGT Award für soziales Engagement geht in diesem Jahr an drei Organisationen: den Liechtensteiner Behinderten-Verband, das Hilfswerk Namaskar INDIA und den Verein "Together - Hilfe für Indien". Der Award wird bereits zum vierten Mal verliehen und ist in diesem Jahr mit 60 000 Franken dotiert. Mit der Auszeichnung honoriert die LGT gemeinnütziges Engagement in Liechtenstein.

Namaskar INDIA
Das Hilfswerk Namaskar INDIA unterstützt unter anderem Schulen in Indien.

"Der Liechtensteiner Behinderten-Verband setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ein, hilft, sie zu integrieren, und trägt so seinen wichtigen Teil zu einer inklusiven Gesellschaft bei. Er erbringt in Liechtenstein eine sehr wichtige Dienstleistung. Das Hilfswerk Namaskar INDIA und der Verein ‹Together - Hilfe für Indien› zeichnen sich durch ein sehr hohes Mass an persönlichem Engagement aus. Seit über zehn Jahren setzen sich die beiden Vereine für Themen wie Ernährung, Bildung und Gesundheit in Teilen Indiens ein. Alle drei Organisationen beeindruckten uns sehr durch ihre ausserordentliche Eigeninitiative, ihre Tatkraft und Leidenschaft", so S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO LGT, zur Entscheidung der Jury, den mit 60 000 Schweizer Franken dotierten LGT Award für soziales Engagement zu gleichen Teilen von je 20 000 Schweizer Franken an die drei Organisationen zu vergeben.

Würdigung für ausserordentliches Engagement für Menschen in Armut und Not

Einer der drei Awards geht in diesem Jahr an das Hilfswerk Namaskar INDIA, das sich im Süden Indiens insbesondere für bedürftige Frauen einsetzt. Mit dem Projekt Women Empowerment sowie durch die Finanzierung von Schulgeldern, der Verpflegung für Schulkinder und eines Obdachlosenheims für geistig behinderte und psychisch kranke Frauen will das Hilfswerk die Lebenssituation der Frauen verbessern. Vorstandsmitglieder des Hilfswerks reisen jedes Jahr auf eigene Kosten für drei Monate nach Indien, um den gezielten Einsatz der Spendengelder sicherzustellen. "Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung der LGT. Es ist eine grosse Wertschätzung für unsere Arbeit und eine wichtige finanzielle Unterstützung. Mit dem Preisgeld wollen wir bestehende Projekte sowie den Bau einer neuen Schule in Yellur bei Belgaum mitfinanzieren", sagt Verena Städler, Präsidentin des Hilfswerks Namaskar INDIA.

Auch der Empfänger des zweiten Awards, der Verein "Together - Hilfe für Indien", engagiert sich in Indien – speziell für die Ureinwohner im Bundesstaat Madhya Pradesh. "Together" unterstützt mit seinen Projekten zum Beispiel den Bau von Schulen oder Bewässerungssystemen und die Ausbildung von Landwirten. Ebenso betreibt der Verein drei Krankenstationen zur medizinischen Versorgung sowie ein Nutrition Rehabilitation Programme zur stationären Behandlung von unterernährten Kindern. Der Vorstand von "Together" überzeugt sich jeweils persönlich vor Ort von den Fortschritten ihrer Projekte und nimmt dafür keine Spendengelder in Anspruch. "Es ehrt uns sehr, dass wir mit dem LGT Award ausgezeichnet werden. Das Preisgeld werden wir für die Weiterführung unserer Initiativen im Gesundheitsbereich verwenden", sagt Präsident Christoph Stöckel.

Unterstützung für Menschen mit Behinderung

In einem ganz anderen Bereich tätig ist die dritte Organisation, die einen LGT Award erhält: Der Liechtensteiner Behinderten-Verband unterstützt, berät und begleitet Menschen mit Behinderungen in Liechtenstein oder dem nahen Ausland. Der Verband übernimmt beispielsweise Fahr- und  Besuchsdienste, Beratungen und bietet Sport- und Freizeitangebote an. Die Verbandsmitarbeitenden werden entlohnt, ihr Einsatz und Engagement übersteigt die finanzielle Entschädigung jedoch um ein Vielfaches. "Wir freuen uns ungemein über die Auszeichnung. Das Preisgeld unterstützt uns bei der Finanzierung eines neues Fahrzeugs", so Judith Meile, Geschäftsführerin des Liechtensteiner Behinderten-Verbands. "Im letzten Jahr legte unser Fahrdienst über 427 000 Kilometer zurück und verhalf den Fahrgästen so zu Mobilität und Selbständigkeit. Oftmals sind unsere Fahrerinnen und Fahrer die erste Ansprechperson nach einer schlechten Diagnose beim Arzt. Sie hören den Fahrgästen zu und bringen sie sicher nach Hause."

Nachhaltig gemeinnütziges Engagement unterstützen

Mit der Ehrung von drei Organisationen im 2020 vergibt die LGT ihren Award für soziales Engagement seit 2014 zum vierten Mal an Organisationen in Liechtenstein. "Wir möchten mit dem LGT Award das gemeinnützige Engagement in Liechtenstein nachhaltig unterstützen und würdigen. Gerade in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist der selbstlose Einsatz für andere nicht selbstverständlich. Dieses Engagement für das Gemeinwohl von so vielen Menschen in Liechtenstein beeindruckt uns immer wieder", sagt Roland Schubert, CEO der LGT Bank. Insgesamt 21 Organisationen hatten sich für den LGT Award für soziales Engagement 2020 beworben. In einem strukturierten und mehrstufigen Auswahlprozess wurden sämtliche Unterlagen gesichtet und anhand von klar definierten Kriterien ausgewertet. Nach den finalen Präsentationen, welche die drei Organisationen persönlich vor der Award-Jury hielten, entschied sich das Gremium unter dem Vorsitz von S.D. Prinz Max von und zu Liechtenstein dafür, das Hilfswerk Namaskar INDIA, die "Together - Hilfe für Indien" und den Liechtensteiner Behinderten-Verband gleichsam mit dem LGT Award für soziales Engagement zu ehren. Die offizielle Verleihung des LGT Award für soziales Engagement findet im Herbst statt.