Skip navigation Scroll to top
LGT
VALUES WORTH SHARING
Scroll to top

LGT Vermögensallokation – November 2019

30. Oktober 2019

Unser Basis-Szenario bleibt zwar ein Wachstum auf tieferem Niveau als vor Jahresbeginn, aber keine Rezession. Wir ziehen weiterhin Aktien den Anleihen vor; bei den Alternativen Anlagen bleibt Gold unser Favorit.

Vermoegensallokation LGT Private Banking Europe

Wir geben Aktien den Vorzug gegenüber festverzinslichen Anlagen

In den vergangenen Wochen konnten wir eine sich stabilisierende Abschwächung der globalen volkswirtschaftlichen Aktivität feststellen. Es scheint so, als sei sprichwörtlich das Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Da die Daten aber immer noch gemischte Signale geben, kann eine vollständige Entwarnung noch nicht gegeben werden. Unser Basis-Szenario bleibt zwar ein Wachstum auf tieferem Niveau als vor Jahresbeginn, aber keine Rezession. Deshalb erwarten wir auch, dass die Notenbanken – mit der Europäischen Zentralbank und der US Federal Reserve im Fokus – weiterhin eine sehr expansive monetäre Politik betreiben werden.  Die Währungshüter werden mit weiteren Geldspritzen versuchen, die Wirtschaft zum wiederholten Male zu stimulieren. Eine Lösung oder ein kurzfristiger Übergangsdeal beim Handelskonflikt zwischen den zwei Supermächten USA und China könnten nicht nur das Wachstum stabilisieren, sondern vielmehr auch noch die Konsumenten- und Produzentenstimmung aufheitern.  

Wir bleiben bei unserer konstruktiven Einschätzung der Märkte und favorisieren weiterhin Aktien gegenüber Anleihen. Einerseits besitzen Aktien Kurspotenzial und weisen andererseits ein attraktiveres Rendite-Risiko-Profil im Vergleich zu Anleihen auf. Aufgrund einer gewissen Stabilisierung im makroökonomischen Datensatz sollte jeder Rückschlag auf Länderebene oder in einzelnen Sektoren bzw. Industrien zu einem Aufbau genützt werden. Bei Alternativen Anlagen bleibt Gold unser Favorit.

Aktien: Ereignislose US-Gewinnsaison bringt wenig neue Aufschlüsse

Die US-amerikanischen Firmen sind Weltmeister im Managen der Erwartungshaltung der Marktakteure bezüglich der anstehenden Unternehmensergebnisse. Auch in der laufenden Berichtssaison gibt es nicht viel Neues jenseits des Atlantiks zu berichten. Im Vorfeld wurden die Erwartungen der Kapitalmarktteilnehmer derart stark reduziert, dass eine Vielzahl der Firmen ihre Gewinne sowie Umsätze für das abgelaufene Quartal wieder übertreffen konnte. Die Aussichten für das laufende Quartal sowie das kommende Jahr gaben auch keine signifikant neuen Aufschlüsse. Somit liesse sich diese Gewinnsaison als «ereignislos» beschreiben und abhaken.

In Tat haben sind die grossen Sorgen einzelner Investoren hinsichtlich einer massiven Gewinnrezession nicht materialisiert. Dafür scheint das volkswirtschaftliche Umfeld noch zu stark zu sein. Vor allem in den USA sind die unterstützenden Aktienrückkaufprogramme der Firmen noch zu massiv, um den Gewinn pro Aktie einbrechen zu lassen. Auf regionaler Ebene bevorzugen wir weiterhin den Deutschen Aktienmarkt, der am meisten Potenzial bei einer Stabilisierung des makroökonomischen Umfelds besitzt. Der Gesundheitssektor bleibt unser Favorit. Bei nichtzyklischen Konsumgütern haben wir Gewinne realisiert. Gegenüber Industriewerten sind wir wieder positiver eingestellt. Beide Sektoren haben zur Zeit ein «neutrales» Rating.

Anleihen: Unternehmensanleihen bleiben im Brennpunkt, vor allem gegenüber zinslosen Risikoanlagen

Das Umfeld für Anleihen bleibt weiter sehr herausfordernd, nicht zuletzt wegen des neuen Programms der EZB zur quantitativen Geldlockerung, die ab dem 1. November 2019 wieder die Geldschleusen öffnet.  Dies zeigt sich besonders bei Staatsanleihen in der Eurozone, wo die Suche nach einer positiven Rendite bereits bizarre Auswüchse angenommen hat. So rentiert eine zehnjährige Staatsanleihe aus Griechenland nur noch 1.2% p.a., wobei primär das Risiko dieser Anlage gross ist und nicht mehr die Verzinsung.

In diesem Umfeld bleiben wir Unternehmensanleihen mit der entsprechenden Qualität treu und erwarten trotz des spätzyklischen volkswirtschaftlichen Umfelds stabile Kreditrisiko-Prämien. Bei der Restlaufzeit empfehlen wir, sehr langlaufende Papiere zu vermeiden und sogar gegenüber einem Benchmark eher eine etwas kürzere Duration im Portfolio zu halten. Aufgrund der politischen Unsicherheiten bleiben wir bei Schwellenländeranleihen an der Seitenlinie, bevorzugen aber Hartwährungsanleihen gegenüber Lokalwährungsanleihen.

Alternative Anlagen: Gold weiter in der Konsolidierungsphase, US-Dollar am Scheideweg

Nach seinem fulminanten Anstieg in diesem Jahr bleibt das Gold wie erwartet weiterhin in einer Konsolidierungsphase. Hinzu kommen für das gelbe Edelmetall kurzfristig zwei Bremsfaktoren: Erstens sind die langfristigen US-Zinsen in den vergangenen Wochen leicht angestiegen. Dies bedeutet historisch gesehen immer einen gewissen Gegenwind für Gold. Ein zweiter Faktor ist der US-Dollar, der bei einem sich abschwächenden globalen Wirtschaftswachstum tendenziell stark ist und somit auch als Bremsklotz für weitere Kursavancen beim Gold gesehen werden kann. Der US-Dollar könnte durchaus in den kommenden Monaten am Scheideweg stehen. Denn sollte sich das Wirtschaftsumfeld stabilisieren oder sogar leicht verbessern, dürfte der Greenback unter Druck kommen, da die langfristigen Aussichten für die US-Währung fundamental betrachtet alles andere als rosig sind.

Was wir mögen Was wir nicht mögen

Aktien

Deutscher Aktienindex (DAX)

Gesundheitswesen

Anleihen

Kurzfristige US-Staatsanleihen

Investment-Grade-Anleihen

Schweizer Staatsanleihen

EU-Staatsanleihen

Hochverzinsliche Anleihen

Alternative Anlagen

Gold

Versicherungsbasierte Anleihen

Hedgefonds

Listed Private Equity

 

 

Treffen Sie fundierte Anlageentscheide mit LGT

Globale Markt- und Wirtschaftsentwicklungen auf einen Blick

Abonnieren Sie die aktuellen Marktinformationen als Newsletter

Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Hier werden Sie laufend über die neusten Marktentwicklungen, LGT News und die aktuellen Beiträge im LGT Finanzblog informiert. Weitere Informationen: LGT Social Media.

Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Autor: Thomas Wille, Head Research & Strategy, Email: thomas.wille@lgt.com 

Redaktion: Natija Dolic, E-Mail: natija.dolic@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG

 
Risikohinweis (Disclaimer)

Diese Publikation dient ausschliesslich zu Ihrer Information und stellt kein Angebot, keine Offerte oder Aufforderung zur Offertstellung und kein öffentliches Inserat zum Kaufoder Verkauf von Anlage- oder anderen spezifischen Produkten dar. Der Inhalt dieser Publikation ist von unseren Mitarbeitern verfasst und beruht auf Informationsquellen, welche wir als zuverlässig erachten. Wir können aber keine Zusicherung oder Garantie für dessen Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität abgeben. Die Umstände und Grundlagen, die Gegenstand der in dieser Publikation enthaltenen Informationen sind, können sich jederzeit ändern. Einmal publizierte Informationen dürfen daher nicht so verstanden werden, dass sich die Verhältnisse seit der Publikation nicht geändert haben oder dass die Informationen seit ihrer Publikation immer noch aktuell sind. Die Informationen in dieser Publikation stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen alleine aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheide getroffen werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird empfohlen. Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Wert von Anlagen sowohl steigen als auch fallen kann. Eine positive Performance in der Vergangenheit ist daher keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Ausserdem unterliegen Anlagen in Fremdwährungen Devisenschwankungen. Wir schliessen uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus – sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden –, die sich aus der Verwendung dieser Publikation ergeben sollten. Diese Publikation ist nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, die die Verteilung dieser Publikation verbieten oder von einer Bewilligung abhängig machen. Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, müssen sich daher über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Den mit der Erstellung dieses Berichtes betrauten Personen ist es, im Rahmen interner Richtlinien, freigestellt, den in diesem Bericht erwähnten Titel zu kaufen, zu halten und zu verkaufen.

Impressum
Herausgeber: LGT Bank (Schweiz) AG, Glärnischstrasse 36, CH-8027 Zürich
Redaktion: Alessandro Fezzi, +41 44 250 78 59, E-Mail: lgt.navigator@lgt.com
Quelle: LGT Bank (Schweiz) AG
Konsumentenpreise (J/J)
MEZLandIndikatorAktuell09:15ESMarkit PMI52.109:45ITMarkit PMI50.109:50FRMarkit PMI51.709:55DEMarkit PMI51.410:00EUMarkit PMI51.510:30GBMarkit/CIPS PMI49.710:30EUSentix: Investorenvertrauen-5.815:45USMarkit PMI51.616:00USISM PMI: Dienstleistungen55.1